Home | Forum | Downloads | Videos | UTV-Live | Artikel | Server-Stats | Impressum

Zurück   UTzone.de > News und Ankündigungen > Artikel > UT2004

Antwort
 
Teilen Artikel Werkzeuge Diesen Artikel durchsuchen
 
Alt
UT2004 | Die Fahrzeuge
von Schotti 13.12.2009, 09:15

Die Fahrzeuge in UT 2004



Goliath Tank (2 Sitzer)

Vor kurzem, ersetzend durch ein neues Modell, diente der Goliath Tank dem Militär für zwei Dekaden als front-line offensiv Waffe. Völlig geschützt durch ein Doppeltplatte Carbon-Duranium Oberteil, wird der Goliath in der oberen Geschwindigkeit zwar langsamer, doch als Ausgleich zur Geschwindigkeit steht die Ausdauer und Gewalt. Vier synchronisierte Stabilisatoren lassen den Drehkopf vom Chassis unabhängig drehen und erlauben so die Beobachtung der Feinde auf mittleren und langen Strecken. Einen massive 140mm Uraniumkanone die in einer Sekunde eine Meile zurücklegt und jedes mögliche Ziel zerstört, ist die Hauptkanone. In einer stützenden Rolle kann ein zweiter Teamkamerad auf den Tank und mit einer schnell-aufspürenden Doppel50 Kaliber-Maschinengewehr Feuerschutz geben. Beim Arbeiten im Doppel, bieten diese Waffen sehr starke Deckung gegen Luft- und Bodenangriffe.




Hellbender (3 Sitzer)

Speziell gebaut für den Antifahrzeug- und Antipersonenkampf, bietet der Hellbender starke Manövrierbarkeit, schwere Rüstung und leistungsfähige Kampfmittel an. Angetrieben durch einen Neutron-Induktion Reaktor, liefern beide Waffen auf dem Hellbender einen beträchtlichen Durchschlag. Die auf der Rückseite angebrachten Drehkopf-40 Megawatt-Doppelplasmaprojektoren richten trotz ihrer langsameren Reloadrate beträchtlichen Schaden an. Das seitliche Drehgeschütz feuert EMP Geschosse ab, ähnlich dem ASMD Schlaggewehr. Diese Spheroids sind in hohem Grade instabil und können mit einem richtig gesetzten Alt-Feuer zur Detonation gebracht werden. Nicht selten begegnet man feindlichen Truppen, die auf diese Weise niedergemetzelt wurden. Diesem Fahrzeug sollte man sich mit allergrösster Vorsicht nähern.




Manta (1 Sitzer)

Trotz seiner kompakten Grösse und seinem geringen Gewicht bietet der Manta einen der furchterregendsten Anblicke der gesamten Schlacht. Vor allem für die Kriegsführung in Sümpfen entwickelt, hat der Manta sich in allen Terrains selbst bewiesen. Das Kombinieren seines verhältnismäßig kleinen Zielbereichs und seiner guten Manövrierbarkeit stellt eine geradezu lebensgefährliche Mischung in der Schlacht dar. Fast ausschließlich hergestellt aus lamelliertem Alumex Polymer-Plastik, hat der Manta eine Beweglichkeit die von nichts anderem erreicht werden kann. Über einem Luftkissen schwimmend, erlaubt der Zwillings-MagnetPropeller Antrieb dem Piloten hohe Sprünge in der Luft zu vollführen, um feindlichen Geschossen auszuweichen.
Ausgerüstet mit zwei mehrstufigen Plasma Geschützen, ist es dem Pilot möglich in schneller Folge auf feindliche Truppen zu feuern. Allerdings müssen sich Manta Piloten sehr vor Feindlichem Feuer in Acht nehmen und ein Angriff auf beengtem Gebiet geht selten positiv aus.




Scorpion (1 Sitzer)

Mit seiner einfachen Panzerung, ist er besser in einer unterstelligen Kampfrolle tätig, als in einem vollem Angriff. Er ist ein sehr leichtes Fahrzeug mit effektiven Waffen gegen feindliche Infantrie.
Der ursprünglich als Werkzeug entwickelte Plasma-Band-Emitter feuert eine Kette von Plasmakernen ab .Diese Plasmaketten wickeln sich durch zusammenhängende magnetische Kräfte um feindliche Fahrzeuge und bringen sie zur Detonation.
Zusätzlich is der Scorpion mit zwei Armen mit industriell gefertigten Stahlscheren ausgerüstet. (Nachrüstung)
Das Zero-G macht Schnitte in der Breite eines Atoms. Auf Befehl sind diese Arme in der Lage ohne jede Mühe durch jede Schutzkleidung zu dringen. Der Scorpion hinterlässt so eine Spur von tadellos abgetrennten Köpfen und Torsos. Klein und und leicht gepanzert ist der Scorpion allerdings ein Ziel der Feinde.




Raptor (1 Sitzer)

Seit seiner Gründung hat der Raptor seine Luftüberlegenheit im Kampf beibehalten. Konstruiert aus Tritanium-keramischen Legierungen, bietet der Flugzeugrahmen die Möglichkeit sehr schnell zu reagieren und hat zudem eine hohe Haltbarkeit. Die lenkbare Energie der Doppelphasen-Plasmaturbine, mit einem Rasterfeld von Magnetleitzellen, die die Flügel bedecken, erlaubt es dem Raptor in einer Weise zu beschleunigen, indem die Schwerkraft vom Vectoring weggeleitet wird, in die Richtung die der Pilot wählt.
Mit zwei Festkörper-Plasmaprojektoren ist es dem Raptor möglich, die Anzehl der Feinde sehr schnell zu dezimieren. Vor Lenkraketen oder stationären Drehkopfgeschützen sollte sich der Raptor allerdings in Acht nehmen.




Leviathan (5 Sitzer)

Ursprünglich entworfen für städtische Versöhnungen, fand das Leviathan seine größte Entwicklung am Ende der Human/Skaarj Kriege.
Als eine bewegliche Kampfstation, stellt der Leviatan die ultimative Kraft, Projektion des Militärs dar. Der Leviatan ist in der Lage 5 Personen, einen Fahrer und vier Passagiere, jeden in einer Anti-Drehkopfeinheit in den Ecken des Fahrzeuges, zu transportieren. Beim Fahren kann der Pilot Feinde mit den heckseitig angebrachten Rakete anvisieren, diese feuert einen ununterbrochenen Schwarm Geschosse ab. Hat der Pilot sich entschieden eine Position zu halten, so kann er die Hauptwaffe zum Einsatz bringen. Diese erfordert, wenn sie ausgefaltet wird, zur Stabilisierung des Fahrzeuges dessen Stillstand. Angetrieben von zwei Quantum-Fusionsreaktoren, verursacht das Hauptgeschütz eine Negativsingularität, wodurch die gesamte Energie im Augenblick der Auswirkung aufgezeigt wird. Die mit einer verheerenden Kraft ausserhalb explodierende Shockwelle vernichtet alles innerhalb des Actionsradius. Es existieren Aufzeichnungen nachdenen Leviatane gesamte Städte vernichtet haben. Ein einzelner Angriff gegen einen Leviatan ist Selbstmord..




Phoenix (unbemannt)

Als Vollig autonomes Vehikel dient der Phoenix als Remote-BombardierungsVorrichtung. Wird die Laser Zielvorrichtung solange auf einen Zielpunkt gehalten bis diese auf das Ziel eingeloggt ist, erfolgt ein sofortiger Airstrike wobei das Phoenix seine Nutzlast wahlos freigibt.In der Luft gehalten wird das Phoenix durch vier Impulse-Ramdrive Maschinen. Mit einer Duranium Rüstung überzogen ist sas Phoenix schwer gepanzert und ziemlich schwerfällig, was es aber im Kampf nicht weniger nutzvoll macht.Auch wenn das Phoenix sich nur kurz am Kampfplatz zeigt, weiss ein feindlicher Raptor oder ein Stationäres Drehkopfgeschütz doch wie es vom Himmel zu holen ist.




Human Space Fighter (1 Sitzer)

Über ein halbes Jahrhundert, war der Human Spacefighters (bekannt als "Adler") die Hauptwahl für militärische Abfangen-, Sabotage- und Infiltrationmissionen. Obgleich der Adler jetzt überholt ist, ist er noch sehr zuverlässig.In den Tournaments wird eine genaue Replik des Adlers benutzt, wie er während der Human/ Skaarj Kriege, vor mehr als hundert Jahren verwendet wurde. Bewaffnet mit zwei Laser Projektoren und einem Zielflugkörper kann der Adler jedes Leicht bis mittel stark gepanzertes Ziel vernichten. Die kraftvolle Single-Barrel-Engine ,ermöglicht eine starke Beschleunigung um feindlichem Feuer auszuweichen, sowie einen bei langsamer Geschwindigkeit zu nutzenden Annäherungsmodus. Mit seinem Doppel-Steuerpult ist der Adler im Raum ein sehr aggressiver Gegener.




Skaarj Space Fighter (1 Sitzer)

Leider sind nicht viele Daten über den selten gesichteten Skaarj Space Fighter, wie er während der abschliessenden Schlacht vor über einem Jahrhundert benutzt wurde, vorhanden. Der Heeresnachrichtendienst vermutet, daß die Skaarj eine neue Quelle von Energie ( Codename ' Black Scorpion') gestohlen haben, um sich diese als Antrieb nutzbar zu machen. Der Skaarj Space Fighter ist wie der Human Space Fighter mit zwei Laser Projektoren und einem Zielflugkörper ausgestattet.Die anpassungsfähigen Landeklappen und die Maschinen-Abgasanlage versehen den 'Black Scorpion mit einer `hohen Höchstgeschwindigkeit, einer konkurrenzfähigen Beschleunigung und einer hohen Reichweite.Im Tournament werden genaue Replikate des Fighters benutzt, wie sie während der Human/Skaarj Kriege gefunden wurden.

Mit Zitat antworten
Hits 5833 Kommentare 0
Total Comments 0

Kommentare

Antwort


Im Moment aktive Benutzer, die diesen Artikel betrachten: 1 (0 Registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Artikel Werkzeuge Diesen Artikel durchsuchen
Diesen Artikel durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Artikel
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UT2004 | Der erste Test Schotti UT2004 1 12.12.2009 20:17
UT2004 | [PreView] Schotti UT2004 0 12.12.2009 15:39
Howto UT 2004 läuft nicht ? Razorkill UT2004 3 15.11.2009 16:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
CopyRight-Licence © 2000 - 2018 by UTzone.de